Gemeinsam mit Matthias Ludwig von der Universität Frankfurt, der auch die Seite fussballmathe.de betreibt, mache ich Hochrechnungen zur Bundesligasaison 2017. Besonders interessant ist dabei die Frage: Steigt der HSV ab und darf der 1. FC Köln in die Europaliga?

Zum Selbstausprobieren gibt es die Simulation für den 26. Spieltag als Cinderella-Simulation (mit CindyJS aufs Netz gebracht).

Presseecho

Das Hamburger Abendblatt hat die Geschichte aufgegriffen. Auch die SHZ-Gruppe berichtet.

Nicht ganz so gelungen der Artikel der Frankfurter Neuen Presse, die als Quelle für die Daten das "www" zitiert.

Zwischenergebnis am 4.4.2017

Das wichtige Spiel gegen Frankfurt gewinnt Köln. Damit ist Köln zu 50% auf Platz 6 oder besser:

Vorhersage-2017-27a.png

Ergebnisse (vor dem 26. Spieltag)

Leider hat der 1. FC Köln gegen Hamburg verloren - damit ist die Ausgangsposition für die Europaplätze schlechter geworden. Der FC Schalke hat nun wieder größere Chancen, international zu spielen, auch Frankfurt darf wieder hoffen. Eine Vorentscheidung kann das Spiel des FC gegen Eintracht Frankfurt liefern.

Falls Frankfurt 2:0 in Köln gewinnen sollte, so kommen wir auf dieses Bild:

Vorhersage-2017-26-0-2.png

Falls Köln aber wieder Heimstärke zeigt und gegen Frankfurt 2:0 gewinnt, dann ist der 6. oder 7. Platz wieder realistischer:

Vorhersage-2017-26-2-0.png

Und bei einem Unentschieden?

Vorhersage-2017-26-0-0.png

So oder so - es bleibt spannend im Rennen um die Europaplätze. Selbst ausprobieren mit dieser Cinderella-Simulation.

Am Tabellenende ist aber auch noch einiges offen; der HSV hat sich zwar von der Abstiegszone entfernt, aber auch für Mainz und Augsburg gibt es noch Hoffnung. Doch eine dieser drei Mannschaften landet recht sicher auf einem Relegationsplatz...

Vorhersage-2017-26.png

Ergebnisse (vor dem 25. Spieltag)

Fangen wir ganz klein an – wenn man die Simulation laufen lässt, bis sie stabil ist (das ist schon so ab ungefähr 100.000 Durchläufen, bei 1.000.000 erst recht), und gewichtet man die Ergebnisse der Rückrunde doppelt (was für den HSV ja gut ist), dann ergibt sich das folgende Bild:

Vorhersage-2017-25a.png

Zur Interpretation: Auf der rechten Seite die Wahrscheinlichkeiten für die Platzierung der jeweiligen Vereine zum Saisonende. Bayern München wird zu 99,9% Meister, es gibt aber noch eine theoretische Möglichkeit, dass sie sogar auf den 4. Platz abrutschen. Genauso sicher ist Darmstadt abgestiegen - mit 0,1% Wahrscheinlichkeit wäre noch ein Relegationsplatz drin, rein theoretisch – aber wirklich nur rein theoretisch – könnte man den Abstieg noch ganz vermeiden.

Die ersten vier Tabellenplätze sind schon recht sicher – Leipzig, Dortmund und die TSG Hoffenheim werden Platz 2-4 belegen, auch wenn die Reihenfolge noch nicht fest steht. Es haben allerdings fast alle – bis auf den HSV, Ingolstadt und Darmstadt – noch eine theoretische Chance auf Platz 4 oder besser, bei Hertha BSC ist diese mit 12,6% sogar recht hoch.

Die Europaliga-Plätze sind hingegen noch spannend. Neben Hertha (zu 83,5% auf Platz 7 oder besser) und dem 1. FC Köln (knapp 60%) spielen noch Schalke, Frankfurt, Leverkusen und Freiburg um die Tickets mit, selbst die Borussia aus Mönchengladbach darf mit ca. 15 % noch auf internationale Wettbewerbe hoffen. Dann geht es aber direkt über in den Abstiegskampf. Während Wolfsburg zu über 90% Wahrscheinlichkeit die Klasse halten kann, müssen Bremen, Mainz und Augsburg sich noch deutlich anstrengen. Für den HSV sieht es schlecht aus, wenn auch der Relegationsplatz mit über 35% Wahrscheinlichkeit zehnmal so wahrscheinlich ist wie der direkte Abstieg.

Auf der linken Seite sind die Wahrscheinlichkeiten für die Punktzahl auf Platz 1-18 dargestellt. Mit 2% Wahrscheinlichkeit wird Bayern München die Saison mit 87 Punkten abschließen, mit über 53% Wahrscheinlichkeit mit 80 oder mehr Punkten. Spannend ist – zum Beispiel für den 1. FC Köln – die Anzahl der Punkte für Platz 7: erreicht man 50 Punkte, dann sollte man mit über 80% Wahrscheinlichkeit auf Platz 7 oder besser sein – für den FC sind das aus 9 Spielen noch 13 Punkte. Am anderen Tabellenende ist es spannend für den HSV: Die alte Faustregel – mit 40 Punkten steigt man nicht ab – gilt, mit 40 Punkten ist man zu 98% mindestens auf dem Relegationsplatz, zu 94% auf Platz 15. Mit 10% Wahrscheinlichkeit kann man sogar noch auf Platz 12 landen. Vermutlich kann der HSV sich auch mit weniger zufrieden geben: 38 Punkte reichen zu 93% Wahrscheinlichkeit für die Relegation, und die Wahrscheinlichkeit für den sichern Platz 15 ist fast 2/3, ungefähr 63%.

Und was macht der nächste Spieltag mit der Vorhersage? Der FC hat noch eine Rechnung mit dem HSV offen – und Modeste ist auf Torjagd. Gehen wir von einem 3:0 für die Domstädter aus, dann verschieben sich die Wahrscheinlichkeiten wie folgt:

Vorhersage-2017-25b.png

Der FC ist mit über 70% Wahrscheinlichkeit auf Platz 7 oder höher, und die Sorgen des HSV werden größer: Nur noch 55% Wahrscheinlichkeit für einen sicheren Tabellenplatz,

Es kann aber auch sein, dass die Hamburger das 2:0 ihres Pokalsiegs wiederholen. Dann ist die 2. Liga wieder ein Stück weiter weg, die Wahrscheinlichkeit für einen sicheren Tabellenplatz steigt auf 75%! Und der FC verliert sogar 30 Prozentpunkte im Rennen um die Europaliga – der Sieg gegen Hamburg ist Pflicht für Stöger.

Vorhersage-2017-25c.png

Und was wäre bei einem Unentschieden? Mit einem freundlichen 1:1 gewinnen beide nicht – weder das Spiel, noch in der Tabelle. Für den HSV bleibt es gefährlich, und der FC hat nur noch eine 50:50-Chance auf den 7. Platz – dennoch bleibt er in der „Wahrscheinlichkeitstabelle" auf Platz 6 vor Schalke, Frankfurt und Leverkusen.

Vorhersage-2017-25d.png

Powered by MediaWiki